Kaffeebohnen werden auf Küchenwaage abgewogen Kaffeebohnen werden auf Küchenwaage abgewogen

ZUBEREITUNG SIEBTRÄGERMASCHINE: ANLEITUNG FÜR DIE KLASSISCHE ESPRESSOMASCHINE

ZUBEREITUNG SCHRITT FÜR SCHRITT

Die acht entscheidenden Schritte zum Espresso-Himmel per Siebträger-Kaffeemaschine:

DIESES ZUBEHÖR BENÖTIGEN SIE


Ascaso
Dream Zero Weiss
Siebträgermaschinen
914,90 €
ECM
Tamper plan
Tamper
54,00 €
ECM
Tamperstation
Tamper
69,90 €

ANLEITUNG: ZUBEREITUNG SIEBTRÄGERMASCHINE

Maschine einschalten. Tassen auf der integrierten Heizplatte vorwärmen und Maschine mit ungefülltem Siebträger ausreichend aufheizen lassen (mindestens 15 Minuten, 30 Minuten für Zweikreiser). Die Brühgruppe wird sehr heiß.

Spülen Sie den Siebträger aus und beseitigen Sie alte, zurückgebliebene Kaffeeöle durch Abtrocknen mit einem Tuch. Diese Öle würden das Aroma des neuen Espressos negativ beeinflussen.

Mahlen Sie die Bohnen frisch und auf feinster Einstellung und befüllen Sie den Siebträger mit rund 8 g Kaffee für einen und 16 g für zwei Espressi. Wir empfehlen elektrische oder handbetriebene Mühlen mit Scheibenmahlwerk für ein gleichmäßiges Ergebnis.

Begradigen Sie die Kaffeeoberflächen durch leichtes Überstreichen mit dem Zeigefinger. Wer auf höchste Hygiene wert legt, klopft den Siebträger stattdessen vorsichtig auf der Arbeitsplatte auf.

Drücken Sie mit einem Tamper das Espressomehl fest zusammen. Der ideale Druck von 15-20 kg lässt sich durch eine Waage kontrollieren.

Betätigen Sie einmal ohne den eingespannten Siebträger kurz die Wasserbezug-Taste. Flushen: Ein kurzer Leerbezug von rund 3 Sekunden genügt, um die Brühgruppe perfekt aufzuheizen und altes Kaffeemehl zu entfernen.

Spannen Sie nun den Siebträger mit Espressopulver ein und starten Sie sofort mit der Wasserbezugstaste (für eine oder zwei Tassen), denn die Wärme der Umgebung setzt den gemahlenen Bohnen zu. Überprüfen Sie die Durchlaufzeit. Die optimale Durchlaufzeit liegt, je nach Espresso, bei ca. 25 Sekunden.

Parellel zur Extration können Sie die Milch für einen Cappuccino aufschäumen.

Ansonsten kurz gedulden und die Durchlaufzeit beachten: Fertig ist Ihr Espresso!

PASSENDE ESPRESSI

Martella
Maximum Class
ganze Bohne / 250 g

4,99 €
0.25 kg (19,96 € / 1 kg)
Armonie Caffè
Espresso Forte
ganze Bohne / 1000 g

14,99 €
Passalacqua
Cremador
gemahlen / 250 g

4,55 €
0.25 kg (18,20 € / 1 kg)
Badilatti
Espresso Bar
ganze Bohne / 250 g

7,49 €
0.25 kg (29,96 € / 1 kg)

ALLGEMEINES

Das Geheimnis der perfekten Espresso-Zubereitung mit einer Siebträger-Kaffeemaschine ist: keines. Ein gewisses Maß an Experimentierfreude und Handarbeit gehört schon dazu, wenn Sie sich für eine Siebträger-Espressomaschine entscheiden. Grundsätzlich unterscheiden sich (günstigere) Einkreiser-Maschinen und sogenannte Zweikreiser-Systeme mit je einem Kessel und einem bzw. zwei Wasserkreisläufen. Dritter im Bunde sind die neueren Dualmaschinen. Fans des reinen Espressogenusses kommen mit einem hochwertigen Einkreiser bestens aus. Wer Milch-Spezialitäten wie Cappuccino bevorzugt, nutzt bequemer Weise eine Siebträger-Kaffeemaschine mit zwei Kreisläufen und/oder zwei Dampfkesseln. Denn die Temperaturen für Kaffee- und Milchschaumzubereitung unterscheiden sich. Die Zweikreiser- und Dual-Modelle machen einen sofortigen Bezug von beidem möglich, während die einfacheren Maschinen den Temperaturunterschied ausgleichen müssen. Dual-Maschinen ermöglichen eine individuelle Einstellung von Temperatur und Druck. Als ebenso wichtig erweist sich neben der Auswahl der Maschine die Entscheidung für eine Mühle und frisch geröstete Kaffeebohnen. Denn die teuerste Maschine kann aus unsachgemäßen Röstungen oder alten Bohnen keinen aromatischen Espresso zaubern.

IN ITALIA / ALL' ITALIANA

Während in italienischen Haushalten der Koffeinkick zumeist aus der Herdkanne kommt, gehört eine stilvolle Siebträger-Kaffeemaschine zum absoluten Muss eines öffentlichen Cafés und seines geschulten Barista.

TIPPS

  • Achten Sie beim Kauf der Siebträger-Kaffeemaschine auf Modelle mit einem Kessel aus Kupfer oder Stahl. Diese halten die Temperatur besser als einfache Aluminiumbehälter.
  • Nicht zu unterschätzen ist die geeignete Kaffeemühle. Bereits ein sich erhitzendes Mahlwerk kann das empfindliche Espressopulver negativ beeinflussen. Keramikmahlwerke wie die der Produkte von Hario verhindern dies.
  • Der ideale Brühvorgang dauert zwischen 25 und 35 Sekunden nach Start der Pumpe. Variieren Sie den Mahlgrad des Pulvers, um diese Zeitdauer zu erreichen.
  • Die tägliche Reinigung ist wichtig für die Funktionstüchtigkeit der kostbaren Maschine. Verstellbaren Stufen ermöglichen eine breite Vielfalt an Geschmacksvariationen.