Pumpkin Pancakes

Kürbis und Kaffee: Die besten Rezeptideen

Anika von

Die Nächte werden länger, die Schatten dunkler….Halloween steht vor der Tür. Wer seinen eigenen Kürbis ausgehöhlt hat und ihn stolz vor der Haustür präsentiert, kennt das Problem: Wohin mit dem Kürbisfleisch? Da gibt es natürlich viele Möglichkeiten, aber wer einmal ein paar neue Rezeptideen ausprobieren möchte, für den haben wir hier das Richtige.

Cremiges Kürbis-Espresso Dessert

Ohne einen Nachtisch ist die beste Hauptspeise nichts. Aus diesem Grund empfehlen wir ein Kürbisdessert, bei dem cremiger Joghurt auf ein würziges Kürbismus trifft. Abgerundet wird diese Kreation durch einen milden Espresso, der Gewürze wie Piment und Zimt besonders hervorbringt.

Zutaten:

  • 250 g                     Joghurt
  • 250 g                     Schmand
  • 300 g                     Kürbispüree
  • 1 (30 ml)                Espresso
  • 2 Pk.                      Vanillezucker
  • 1 EL                       Ahornsirup
  • 1 TL                       Zimt
  • 1 Msp.                   Muskatblüte
  • 1 Msp.                   Nelke
  • 1 Msp.                   Piment

Zubereitung:

  1. Kürbispüree lässt sich ganz einfach selber herstellen. Dafür den Kürbis schälen und in Stücke scheiden. Im Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze für 30 Minuten backen und anschließend pürieren.
  2. Den Espresso zubereiten. Für eine einfache Zubereitung zu Hause empfiehlt sich eine Bialetti.
  3. Das Kürbispüree mit dem Zimt, den Nelken, der Muskatblüte, dem Piment und dem Ahornsirup mischen. Den Espresso unterrühren, dabei darauf achten, dass die Masse nicht zu flüssig wird.
  4. Den Joghurt mit dem Schmand und Vanillezucker cremig rühren.
  5. Den Joghurt und den Kürbis nach Belieben in Gläser schichten.

Unsere Kaffee-Empfehlung:

Damit der Kürbis und die Gewürze gut hervorkommen und nicht überdeckt werden, sollte ein sehr milder Espresso verwendet werden. Hier bietet sich der Diemme Miscela Oro an, da er mit seinen Noten von Mandeln und Zitrusfrüchten dem Dessert zusätzlich Frische verleiht.

Würziger Kürbis-Kaffee-Kuchen

Ob klassischer Kürbiskuchen oder Pumpkin Pie: Kürbis ist auch in Form eines Kuchens sehr beliebt. Unser Kuchen ist jedoch nicht ganz so klassisch: wir haben uns an eine neue Variation gewagt und so den Kürbis-Käsekuchen mit Kaffee und vielen Gewürzen entwickelt. Wer nicht genug Kürbis bekommen kann, für den ist vielleicht der Pumpkin Spice Latte eine leckere Kaffee Alternative zum Gebäck.

Zutaten:

Füllung                                                           Boden

  • 500 g      Quark                                            180 g      Mehl
  • 200 g      Kürbispüree                                   80 g        Zucker
  • 200 g      Zucker                                            80 g       Butter
  • 1 Pk.       Vanille Puddingpulver                    1 Pk.       Vanillezucker
  • 4             Eier                                                 ½ TL       Backpulver
  • 1 EL        Zimt                                                1             Ei
  • ½ TL       Kardamom                                      1 EL        gemahlener Kaffee
  • ½ TL       Nelke
  • ½ TL       Piment

Backofen: 180° Umluft                    Backzeit: 10 Minuten, 65 Minuten

Zubereitung:

  1. Die Kaffeebohnen fein mahlen. Für eine elektrische Mühle empfehlen wir eine Einstellung von 4 – 5, natürlich kann auch eine Handmühle verwendet werden.
  2. Die Zutaten für den Boden zu einem Teig verkneten.
  3. 2/3 des Teiges in der Springform als Boden verteilen und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Für 10 Minuten im Backofen bei 180°C Umluft backen.
  4. Die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen. Den Quark mit dem Puddingpulver, Zucker, Gewürzen, Kürbispüree (siehe Rezept 1) und den Eigelben verrühren. Die Eiweiße unterheben.
  5. Aus dem restlichen Teig einen ca. 3 cm hohen Rand formen und in die Form um den Boden stellen.
  6. Die Quarkmasse auf den Boden geben und für 45 Minuten backen. Den Ofen ausstellen und den Kuchen weitere 10 Minuten im Ofen lassen, danach die Ofentür leicht öffnen und den Kuchen noch einmal für 10 Minuten im Ofen stehen lassen, damit er langsam auskühlt und nicht zusammenfällt.

Unsere Kaffee-Empfehlung:

Der Kürbiskuchen ist sehr würzig, weshalb wir einen kräftigen Kaffee empfehlen, der einen leicht nussigen Charakter hat. Ein Vertreter hiervon wäre beispielsweise der Cross Coffee Lampocoy Filterkaffee.

Süße Kürbis-Kaffee-Pancakes

War die Halloween-Party mal wieder ein voller Erfolg und sind am nächsten Morgen noch alle übermüdet? Kein Problem: mit diesen Kürbis-Pancakes werden auch müde Geister geweckt. Zu einer großen Tasse Filterkaffee schmecken sie besonders gut.

Zutaten:

  • 100 g                     Kürbispüree
  • 4                            Eier
  • 2 TL                       gemahlene Kaffeebohnen
  • 4 – 5 EL                 Mehl
  • 2 EL                       Zucker
  • 2 TL                       Zimt
  • 1 Msp.                   Muskatblüte
  • 1 TL                       Backpulver
  • Etwas                     Milch

Zubereitung:

  1. Die Kaffeebohnen sehr fein mahlen. Für eine elektrische Mühle empfehlen wir eine Einstellung von 3 – 4, damit sich das Kaffeemehl optimal mit den anderen Zutaten verbindet. Natürlich ist auch die Verwendung einer Handmühle möglich.
  2. Die Eier mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Den Zucker und die Gewürze mit dem Kaffee und dem Backpulver unterrühren.
  3. Langsam das Mehl und das Kürbispüree (siehe Rezept 1) dazugeben und mit der Milch ausgleichen, bis eine zähflüssige, gießfähige Masse entstanden ist.
  4. Den Teig portionsweise in einer Pfanne ausbacken und ggf. mit etwas Ahornsirup servieren.

Unsere Kaffee-Empfehlung:

Allgemein wirken in Pancakes Gewürze stärker als in normalen Kuchen. Aus diesem Grund empfehlen wir einen milden Filterkaffee, damit er die anderen Komponenten nicht überfrachtet. Hier bietet sich beispielweise der Elbgold Indien Papakuchi an, zumal er durch seine Noten von Ahornsirup und Orange perfekt zu den Pancakes passt.

Beitragsbild:©iStockphoto: Arx0nt

Das könnte für Sie auch von Interesse sein

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.