moak mymusic

Moak mymusic coffee: So klingt Espresso

Carola von

Die Aromen eines Caffè sind wie die Noten von Musik: Nur harmonisch vereint ergeben sie ein einzigartiges „Kunstwerk“, das uns in jeder Situation des Alltags begleitet. Musik und Caffè passen deshalb hervorragend zueinander – das findet auch die sizilianische Rösterei Moak und entwickelte mit ihrem Konzept mymusic coffee eine Produktlinie für Kapselkaffeemaschinen. Was dieser einzigartige Espresso aus feinen Kaffeebohnen mit Musik zu tun hat, darüber informieren wir hier.

Musik, die schmeckt – das Konzept mymusic coffee

Kaffee inspiriert und regt die Sinne an. Genau wie Musik. Warum nicht beides miteinander verbinden? Das dachte sich die sizilianische Traditionsrösterei Moak, die stets auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Trends ist. Das Ergebnis sind die Kaffeekapseln und Kaffeepads der Linie „mymusic coffee“: sechs unterschiedliche Miscele, die jeweils einem Musikstil zugeordnet sind und dessen Namen tragen. Jede Mischung hat einen ganz spezifischen Charakter, genauso wie die entsprechenden Musikstile. Denn laut Moak muss ein Espresso wie ein Musikstück zur Persönlichkeit und zur momentanen Stimmung eines Konsumenten passen, damit aus dem Erlebnis auch ein Genuss wird.

Die Kaffeekapseln der Linie mymusic coffee eignen sich für Nespresso©- Kapselmaschinen. Jede Packung enthält zehn Kapseln und ein außergewöhnliches Aroma. Die passende Musik zum Kaffeegenuss gibt’s beim Scannen mit dem Smartphone über den QR-Code jeder Packung.

Kaffee hören: die sechs Kaffeemischungen von mymusic coffee und ihre Musik

Für jede Kaffeemischung der Linie mymusic coffee ist es der Rösterei Moak gelungen, einen italienischen Künstler bzw. eine Band zu gewinnen.

Ausgewählt wurden die Künstler von Talent-Scout Paola Maugeri, einer DJane und geradezu historischen Größe des italienischen Musik-Fernsehens. Die Mischung macht’s – das gilt eben auch für die Musik und so bekommt der Kaffeetrinker mit mymusic coffee einen überwältigenden Eindruck von der Vielfältigkeit der aktuellen italienischen Musikszene.

Ein Titel der jeweiligen Künstler wird beim Scannen des QR-Codes auf der Verpackung abgespielt. Die sechs verschiedenen Musikstile sind auf die Kaffeemischungen abgestimmt und könnten unterschiedlicher nicht sein:

  • my classic coffee
  • my rock coffee
  • my jazz coffee
  • my soul coffee
  • my swing coffee
  • my funk coffee

Für jeden Espresso-Genuss schenkt Moak seinen Fans so ein wunderbares Stück Musik.

Moak myclassic
© moak myclassic

my classic coffee – die Harmonie der Klassik

100 % Arabica und ein harmonischer Geschmack von Datteln und Schokolade – das zeichnet die Miscela Classic aus. Begleitet wird dieser vollmundige Genuss von dem Künstler Pietro Dossena: Der Komponist und Musiker wurde mehrfach für seine Werke ausgezeichnet und komponiert u. a. Filmmusik.

 

 

moak myrock
© moak myrock

my rock coffee – mitreißend und intensiv

Die aus 75 % Arabica- und 25 % Robusta-Kaffee bestehende Miscela ist so kraftvoll und intensiv wie ein gutes Stück Rock. Und das ist in diesem Fall eine Canzone der Künstler Illaria Graziano und Francesco Forni, einem Künstlerduo, das in Italien aus dem Radio und für seine Filmmusik bekannt ist.

 

moak myjazz
© moak myjazz

my jazz coffee – eine gelungene Improvisation

Fruchtig im Aroma, mit einem Duft von Vanille und einem reichen Körper präsentiert sich der Kaffee my jazz coffee. Für diesen Caffè gelang es Moak, eine internationale Jazz-Größe zu begeistern: die Sängerin und Komponistin Chiara Izzi, die mit ihrer Stimme den perfekten Soundtrack für eine Tasse Jazz Coffee liefert.

 

moak mysoul
© moak mysoul

my soul coffee: Spüre den Soul!

Die reine Arabica-Mischung ist tiefdunkel, intensiv und besitzt einen wunderbar leichten Geschmack von Vanille. Intensiv und leidenschaftlich, wie es sich für eine Soul-Sängerin gehört, ist auch die Stimme von Marella Motta, die diesen Espresso auf seinem Weg in die Welt begleitet.

 

 

moak myswing
© moak myswing

my swing coffee – süßer Swing

Aromen von Blumen und Zitrusfrüchten, ein Geschmack von Schokolade und geröstetem Brot zeichnen die Miscela my swing coffee aus. Die passende Musik für diesen leichten und inspirierenden Genuss liefert die Woody Gipsy Band, eine in Italien und im Ausland erfolgreiche aus fünf Musikern bestehende Kombo.

 

 

moak mymusik funk
© moak myfunk

my funk coffee – der funky Rhythmus

Intensiv mit einem Duft von Schokolade und Karamell weckt der my funk coffee die Rhythmen des Funk. Genauso funky wie der Caffè ist die Musik der Künstlerin Valentina Gnesutta (Wena) – perfekte Harmonie für einen außergewöhnlichen Alltagsmoment.

 

mymusic coffee auf dem Weg zum Compasso d’Oro

Nicht nur der Espresso, die Musik und das Konzept von mymusic coffee sind außergewöhnlich, sondern auch das Design der Verpackung und der einzelnen Kapseln und Pads. Jede Packung der sechs Kaffeemischungen hat zudem eine andere Farbe, die auf den Stil der entsprechenden Musikrichtung abgestimmt ist.

Mit diesem Konzept überzeugte die Rösterei Moak nicht nur die Kaffeetrinker: Im Jahr 2016 wurde das Design von mymusic coffee in die renommierte Liste der ADI (Associazione per il Disegno Industriale) aufgenommen. Der Verein des italienischen Industriedesigns zeichnet damit jährlich die besten aktuellen italienischen Designtrends aus.

2018 steht das mymusic coffee-Design im Wettbewerb des weltweit ältesten Industrie-Designpreises, dem Compasso d’Oro (Goldener Zirkel). Ausgezeichnet werden hier Werke, die ästhetisch besonders gelungen sind und gleichzeitig kommerziell Erfolg haben.

mymusic coffee – mehr als eine Tasse Espresso

  • Die Rösterei Moak aus Sizilien bietet mit ihrer Produktlinie mymusic coffee erlesene Kaffeepads und Kaffeekapseln nach ESE-Standard.
  • Jede der sechs Kaffeemischungen ist einem Musikstil zugeordnet, der zum Charakter der Miscela passt.
  • Auf jeder Packung befindet sich ein QR-Code, der den Kaffeeliebhaber in den Genuss eines Musikstücks eben dieser Stilrichtung kommen lässt.
  • Mit dem Konzept mymusic coffee überzeugte Moak nicht nur Kaffeetrinker, sondern auch Designer.

Das könnte für Sie auch von Interesse sein

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.