Osterbrunch Tafel

Was bei deinem Osterbrunch nicht fehlen darf

Anika von

Ostern ist das Ende der Fastenzeit, wo die Familie zusammenkommt und gefeiert wird. Gerne trifft man sich zum Osterbrunch und genießt gemeinsam guten Kaffee und ein leckeres Frühstrück. Wir haben uns Gedanken gemacht und ein paar schöne Ideen zusammengestellt, damit euer Osterbrunch ein wahres Fest wird.

Die Welt der Siebträgermaschinen

Osterzopf mit Kaffee-Nuss-Schokofüllung

Ein großer Klassiker beim Osterbrunch ist der Osterzopf. Natürlich kann man ihn ganz unterschiedlich gestalten, als „Natur“ ohne Füllung, fruchtig mit Zitronat und Trockenfrüchten oder mal anders mit Pistazien oder Mohn. Wir haben unseren Osterzopf mit unseren Lieblingszutaten gefüllt und eine Mischung aus Schokolade und Kaffee gewählt, für den Crunch sorgen Haselnüsse.

Osterzopf ©iStockphoto: AnjelaGr

Osterzopf Zutaten:

Für den Teig

  • 500 g Mehl
  • 90 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe

Für die Füllung

  • 150 g Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter)
  • 70 g Butter
  • 100 g gehackte Haselnüsse (für Allergiker auch Mandeln)
  • 30 ml Espresso
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Kakaopulver

Backofen: 200 °C Ober-/Unterhitze           Backzeit:  35 – 40 Minuten

Osterzopf Zubereitung:

1. Mehl mit Hefe mischen.

2. Die Milch mit der Butter und dem Zucker in einem Topf erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Dabei darauf achten, dass es nicht zu warm wird, man sollte die Milch noch „anfassen“ können.

3. Die warme Milch zu dem Mehl geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

4. Den Teig an einem warmen Ort für 30 bis 60 Minuten gehen lassen, bis er sich sichtlich vergrößert hat.

5. Während der Teig geht, für die Füllung den Espresso kochen. Ob mit der Siebträgermaschine, dem Vollautomaten oder einer einfachen Bialetti – solange er frisch gekocht ist, ist das euch überlassen.

6. Die Haselnüsse (oder Mandeln) in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten.

7. Die Schokolade mit der Butter und dem Zucker schmelzen, das Kakaopulver, den Espresso und die Haselnüsse unterheben.

8. Den Teig rechteckig ausrollen, mit der Füllung gleichmäßig bestreichen und von der längeren Seite her aufrollen.

9. Nun wird die Rolle längs durchgeschnitten, sodass zwei Stränge entstehen. Diese beiden Stränge so umeinanderdrehen, dass die offene Schnittseite mit der Füllung nach oben zeigt.

10. Backen, auskühlen lassen und servieren!

Alle Espressi bei Aromatico

Unsere Kaffee-Empfehlung zum Osterbrunch:

Wir empfehlen zum Osterbrunch einen kräftigen Espresso mit schokoladig-nussigen Noten. Dazu sollte er einen vollen Körper und eine gute Balance haben, damit er sich gegen die Schokolade behaupten kann und gleichzeitig mit ihr harmoniert. Wir empfehlen unsere Passalacqua Geschenkboxen, hier ist für jeden etwas dabei.

Der Hingucker beim Osterbrunch von Loveramics

Loveramics Color Changing Mug ©Aromatico

Ein schöner Blumenstrauß auf der Kaffeetafel beim Osterbrunch ist nicht alles. Auch das Geschirr sollte mit Bedacht gewählt werden. Hier möchten wir euch insbesondere Tassen und Teller in Pastelltönen ans Herz legen. Besonders die Tassen von Loveramics haben uns überzeugt, denn durch ihre dickwandige Gestaltung und zarten Farben sind sie sowohl haptisch als auch optisch ein Highlight und halten den Kaffee schön lange warm. Wer noch einen draufsetzen will, kann seine Gäste auch mit Tassen überraschen, die ihre Farbe wechseln und so anhand ihrer Farbe die Temperatur des Kaffees erkennbar ist.

Ostereier selbst gemacht

Was wäre Ostern ohne Ostereier? Ob hartgekochte Eier, die in verschiedenen Farben strahlen oder Schokoladeneier, die die Kinder erst noch finden müssen, ohne Eier geht nichts. Ein kleines Geschnenk für die Gäste beim Osterbrunch sind selbstgemachte Ostereier aus Schokolade eine sehr schöne Geste. Wir haben ein Rezept für Euch ausprobiert.

Schokoeier selbst gemacht die Zutaten:

Für die Hohlkörper

  • 150 g Schokolade

Für die Füllung eine Schokoladenganache

  • 200 g Schokolade
  • 200 g Sahne
  • 30 ml Espresso
  • Etwas abgeriebene Orangenschale

Schokoeier selbst gemacht die Zubereitung:

1. Pralineneierförmchen leicht einfetten.

2. Die 150 g Schokolade im Wasserbad schmelzen und in Eierformen füllen. Damit keine Luftblasen eingeschlossen sind, mit den Förmchen vorsichtig auf den Tisch klopfen.

3. Die Hohlkörper umdrehen und die Schokolade herauslaufen lassen, bis noch eine dünne Schicht Schokolade im Förmchen zurückgeblieben ist. Die Förmchen wieder richtigherum drehen und kaltstellen im Kühlschrank.

4. Während die Förmchen auskühlen, einen Espresso frisch zubereiten. Wer keine Siebträgermaschine hat, für den eignet sich auch hervorragend eine Bialetti.

5. Für die Ganache die Sahne aufkochen und vom Herd nehmen.

6. Die Schokolade in Stücke brechen und hinzugeben, kurz stehen lassen und dann unterrühren, bis sich alles zu einer homogenen Masse verbunden hat. Den Espresso und die Orangenschale hinzugeben.

7. Die Ganache ebenfalls erkalten lassen, dann mit einem Handrührgerät aufschlagen.

8. Die Eierschalen aus ihren Formen holen und mit der Ganache befüllen. Um die Hälften nun zu einem ganzen Ei zusammenzufügen, die Ränder der einen Eihälfte etwas anschmelzen, beispielsweise, indem ihr ein heißes Messer an die Kanten haltet. Das Ei zusammensetzen und erkalten lassen.

Osterbrunch – zum Schluss…

Ein schöner Osterstrauß, frühlinghaftes Geschirr, ein Osterzopf und Schokoladeneier: das sind ein paar Basics für ein gelungegenes Osterbrunch mit Familie und Freunden, die wir euch unbedingt mit auf den Weg geben wollten. Wir hoffen, dass ihr viel Spaß mit unseren Ideen und Rezepten habt und den Frühling ebenso genießt wie wir!

Beitragsbild: ©iStockphoto: Liliboas

Das könnte für Sie auch von Interesse sein

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.