Dinzler-Portrait-Max-Bauer

Im Aromatico Interview: Max Bauer DINZLER Kaffeerösterei

Carola von

Dinzler Kaffee gibt es jetzt bei Aromatico. Die DINZLER Kaffeerösterei ist in Bayern zu Hause. Alle Nordlichter kennen den Irschenberg mit seinen bis zu 7% Steigung und Gefälle, weil man auf dem Weg in den Skiurlaub auf der A8 hier vorbei kommt. In der Voralpenregion, zwischen Salzburg und München ist der Irschenberg auch als Rastplatz bekannt. Hier lebt und arbeitet die Familie Richter und röstet Kaffee seit 1998. Die Rösterei mit angrenzender Gastronomie bietet Reisenden eine genussvolle Auszeit und ist gleichzeitig ein beliebtes Ausflugsziel, für alle die sich von Kaffee inspirieren lassen möchten.

Familie Richter DINZLER Kaffeerösterei
© Familie Richter DINZLER Kaffeerösterei

Über die Region hinaus hat sich Dinzler Kaffee einen Namen gemacht und ist heute in der deutschen Kaffeescene eine feste Größe. Lesen Sie mehr über die bayrische Erfolgsrösterei im Aromatico Coffee World Magazin.

Aromatico: Herr Bauer, stellen Sie sich bitte kurz vor?

Max Bauer: Seit über 10 Jahren bin ich Röstmeister bei der DINZLER Kaffeerösterei. Mein Beruf ist meine Leidenschaft. Bei Dinzler rösten wir auf die traditionelle Weise per Hand. Als Kaffeeröster stehe ich tagtäglich aufs Neue vor der Herausforderung, das Beste aus unserem Rohstoff herauszuholen. Es gibt nahezu unbegrenzte Möglichkeiten Kaffeebohnen zu rösten, deshalb habe ich trotz meiner langjährigen Erfahrung immer noch großen Respekt vor der kleinen Bohne.

Aromatico: Was ist das Besondere am Kaffee von Dinzler?

Max Bauer: “Kaffee ist unser Leben” lautet das Motto der Familie Richter, die seit über 20 Jahren die DINZLER Kaffeerösterei führt. Im Jahr 1998 hat Familie Richter die DINZLER Kaffeerösterei von Klaus Dinzler übernommen und die kleine Produktion mit nur drei Angestellten innerhalb weniger Jahre in ein mittelständisches Unternehmen mit etwa 200 Mitarbeitern verwandelt. Damals wie heute verpflichten wir uns als bayerischer Familienbetrieb der Maxime, ausschließlich hochwertige Kaffeespezialitäten zu rösten.

Aromatico: Herr Bauer, können Sie uns Ihr Röstgeheimnis verraten?

Max Bauer: Es sind „Erfahrung, Sorgfalt und Liebe zum Produkt“. Je nach erwünschtem Geschmacksprofil wähle ich die Kaffeebohnen aus. Bei jeder Röstung bestimme ich die Dauer individuell, abhängig von Größe, Frische und Herkunft der Bohnen. In großer Höhe gewachsene Kaffeebohnen sind beispielsweise wesentlich härter als die Bohnen eines Tieflandkaffees. Deshalb erfordert jede Kaffeeröstung meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Während der letzten Momente entnehme ich immer wieder Proben, da nur Sekunden über das Zusammenspiel von Säure und Bitterkeit entscheiden. Eine der Röstmaschinen bei DINZLER, ein gusseiserner Trommelröster, der mit Gasflammen erhitzt wird, stammt sogar aus dem Jahr 1964. Durch das technische Prinzip dieser Anlagen wird die Wärme besonders gut auf die Bohnen übertragen. Im Gegensatz zu vielen industriellen Röstanlagen, die ihre Kaffeebohnen nur zwischen drei und vier Minuten lang bei 550 bis 600 Grad rösten, setzt DINZLER auf die sogenannte Langzeittrommelröstung. Hierbei werden die Bohnen bei Temperaturen zwischen 200 und 220 Grad für circa 15 bis 20 Minuten geröstet. Bei diesem zeitaufwendigen Prozess verlieren die Bohnen wesentlich mehr an Gewicht, weshalb dieses Röstverfahren, zumindest wirtschaftlich gesehen, eher nachteilig ist. Der Geschmack des fertigen Röstkaffees ist jedoch überwältigend, weshalb man bei DINZLER keinesfalls mehr auf diese traditionelle Methode der Kaffeeröstung von Hand verzichten möchte.

Aromatico: Was ist das Qualitätsversprechen von DINZLER Kaffee?

Max Bauer: Bei uns wird kein Kaffee geröstet, der älter ist als neun bis zwölf Monate, um die bestmögliche Frische des Endprodukts zu garantieren. Die Arbeit und Leidenschaft, die wir in jede einzelne Kaffeebohne investieren, merkt man schließlich auch dem Aroma des hochwertigen DINZLER Röstkaffees an. Falls Sie sich selbst von der Qualität der DINZLER Kaffeerösterei überzeugen möchten, schauen Sie doch im großen Kaffeehaus am Irschenberg vorbei. Hier können Sie mir auch bei der Arbeit zusehen, denn wir bieten Führungen durch die Rösterei oder Seminare rund ums Produkt an.

Aromatico: Haben Sie Favoriten unter Ihren Kaffeemischungen?

Max Bauer: Alle unsere Kaffees sind hervorragend und doch empfehle ich gerne unsere Bestseller.

  1. Espresso Roma

Mit dem Espresso Roma hat DINZLER eine rassige Kaffeemischung entwickelt, die an die Wärme Süditaliens erinnert. Dank der langen und dunklen Röstung erhält der Espresso ein kräftiges Aroma, das deutliche Noten von Bitterschokolade enthält. Die klassisch-erdige Mischung wird dominiert von Robusta-Bohnen aus Indien und Brasilien. Mit dem Espresso Roma erzielen Sie eine fantastische Crema und einen sehr ursprünglichen Geschmack, der am besten bei der Zubereitung in der Siebträgermaschine zum Tragen kommt.

  1. Espresso Il Gustoso

Der Espresso Il Gustoso ist ein wahrer Klassiker, wurde er doch von Klaus Dinzler persönlich entwickelt und bereits 1986 auf den Markt gebracht. Zu dieser Zeit gehörte der Il Gustoso zu den ersten in Deutschland gerösteten Espressi, mit dem sich bald auch die ortsansässigen italienischen Lokale beliefern ließen. Im Jahr 1990 haben Klaus Dinzler und Franz Richter den Il Gustoso dann gemeinsam optimiert, mit dem ehrgeizigen Ziel vor Augen, den perfekten Espresso zu kreieren. Dies scheint ihnen wohl auch gelungen zu sein, schließlich wurde der DINZLER Espresso Il Gustoso nicht umsonst 2006 von der Zeitschrift “Der Feinschmecker” bei einer bundesweiten Verkostung zum besten Espresso Deutschlands gekürt. Er besticht durch sein starkes Aroma, das er aus der einzigartigen Mischung indischer Spitzenkaffees mit Arabica-Bohnen aus Zentralamerika gewinnt. Der kräftige Geschmack entfaltet sich optimal bei der Zubereitung in der Siebträgermaschine.

  1. Kaffee Premium

Genießer, die gerne und viel Kaffee trinken, kommen beim DINZLER Kaffee Premium voll auf ihre Kosten. Denn der kräftige Frühstückskaffee überzeugt durch seinen einzigartig homogenen Geschmack. Die exquisite Mischung, bestehend aus Kaffeebohnen des afrikanischen, südamerikanischen und indischen Hochlandes, eignet sich optimal für die Zubereitung im Vollautomat oder als Filterkaffee.

  1. Kaffee Klassik

Für den täglichen Kaffeegenuss ebenfalls bestens geeignet ist der DINZLER Kaffee Klassik, eine mittelkräftige und ausgewogene Mischung aus kolumbianischen Hochlandkaffees. Aufgrund der langen, schonenden Röstung ist der Kaffee Klassik äußerst magenfreundlich. Der runde Geschmack wird durch eine milde Säure und ein weiches, feines Aroma optimal ergänzt, das sich am besten in der French Press, im Kaffeevollautomat oder im Kaffeefilter entfaltet.

Aromatico: Fair gehandelter Kaffee ist in aller Munde. Der Konsument kauft „fair gehandelten“ Kaffee, um die Menschen in den Anbauregionen zu unterstützen. Sie haben ein eigenes „Fair Trade“ Konzept entwickelt, warum?

Max Bauer: Einhergehend mit dem Wachstum der DINZLER Kaffeerösterei suchte die Familie Richter zunehmend den Kontakt zu den Kaffeebauern in den Ursprungsländern. Um sich schließlich von der Börse unabhängig zu machen und den Kleinbauern mehr als den festgesetzten Mindestpreis für ihre Arbeit zu bezahlen, bezieht die DINZLER Kaffeerösterei ihre Bohnen heute direkt vom Kaffeebauern. Auf diese Weise werden Zwischenhändler umgangen und die Arbeiter und deren Familien erhalten einen fairen Lohn. Da eine herkömmliche Zertifizierung die Kleinbauern oft viel Geld kostet, hat DINZLER sein hauseigenes Siegel entworfen, um die hohe Qualität des nicht-zertifizierten Kaffees zu würdigen. “Fair Gehandelt” steht für hochwertigen Kaffee, eine faire und stabile Bezahlung direkt an die Kaffeebauern, eine traditionelle Pflege der Kaffeestauden von Hand sowie eine Düngung mit natürlichem Kompost und den Verzicht auf Insektizide. Um den Kleinbauern eine gewisse Sicherheit zu geben, welche diese beim Handel an der Kaffeebörse nicht hätten, strebt DINZLER langfristige Kooperationen an und schließt nach Möglichkeit Verträge über mehrere Jahre ab. So hebt unsere Chefin Isolde Richter hervor: “Unser Geschäftspartner ist der Kaffeebauer mit Familie, und wir sind eine Familie – und eigentlich ist das das Gleiche. Er nimmt das, was er tut, sehr ernst und wir auch.” Die Leidenschaft, mit der die Familie Richter hinter dem Kaffee und der DINZLER Kaffeerösterei steht, macht sich auch in der Beziehung zu den Kleinbauern bemerkbar. Kaffees, die das “Fair Gehandelt”-Siegel von DINZLER tragen, sind der NGoro NGoro Mountain Coffee, der Kaffee Panama Geisha, der Kaffee Columbia Buenavista, der Kaffee Kenia Ndurutu, der Espresso NGoro NGoro und der Kaffee Panama Don Benjie.

Aromatico: DINZLER Kaffee ist innovativ. Sie haben eine eigene Kaffeemaschine entwickelt. Was ist der Vorteil im Vergleich zu einer herkömmlichen Maschine?

Max Bauer: Mit dem DINZLER 92° hat die Familie Richter ihr Know-How erstmals in die Entwicklung einer eigenen Kaffeemaschine gesteckt. Sie liefert frischen Filterkaffee, tassen- oder auch kannenweise, per Knopfdruck auf höchstem Niveau und erschließt damit eine ganz neue Art der professionellen Kaffeezubereitung. Geschäftskunden aus den Bereichen Gastronomie, Hotellerie, Bäckerei und Catering, die Wert auf eine exzellente und moderne Kaffeezubereitung legen und den zeitlichen Aufwand hierfür reduzieren wollen, verschafft der DINZLER 92° einen echten Wettbewerbsvorteil. Temperatur, Wassermenge und Brühintervalle können dabei individuell programmiert werden. Die Filterkaffeemaschine besticht allerdings nicht nur durch eine intuitive Bedienung und ein innovatives Design, sondern erzielt auch in Sachen Aroma beste Ergebnisse und liefert frischen Filterkaffee mit einem vollmundigen Aroma.

Aromatico: Bei DINZLER finden sich auch überraschende Produkte. Sie bieten den DINZLER Kaffeebeutel an. Erklären Sie bitte kurz worum es sich hierbei handelt?

Max Bauer: Für unkomplizierten, aber trotzdem aromatischen Kaffeegenuss auch unterwegs sorgen die praktischen DINZLER Kaffeebeutel. Ob beim Wandern, auf Reisen, im Büro, oder wenn die Kaffeemaschine wieder einmal streikt und das Verlangen nach Kaffee zu groß wird – die neuen Kaffeebeutel aus innovativem Hightech-Filtermaterial, befüllt mit elf Gramm frisch geröstetem DINZLER Kaffee Premium, schaffen schnell Abhilfe. Der kräftige Frühstückskaffee wird zudem denkbar einfach zubereitet, indem er direkt in der Tasse mit heißem Wasser aufgebrüht wird. Die DINZLER Kaffeebeutel sind auch entkoffeiniert mit Kaffee La Sera erhältlich!

Aromatico: Danke Herr Bauer, für das informative Interview.

 

Beitragsbild: ©DINZLER Kaffeerösterei

Das könnte für Sie auch von Interesse sein

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.