White Chocolate Mocha

Kaffee mal anders: unsere Rezeptideen für den Frühling

Frederike von

Ich liebe Kaffee und natürlich gehören neben den Klassikern, wie Espresso und Latte-Macchiato auch Kaffeespezialitäten zu meinen Favoriten. Gerade jetzt, wo der Frühling kommt und die Tage wieder länger werden, darf es auch mal wieder etwas außergewöhnlicher sein. Ein White Chocolate Mocha für die kälteren Tage, ein Kaffee-Smoothie für den frühen Morgen und Tiramisu Cupcakes für Zwischendurch – meine aktuellen Lieblinge.

White Chocolate Mocha

Weiße Schokolade, Vollmichschokolade oder Zartbitterschokolade. Mein Favorit? Ganz klar weiße Schokolade und dann auch noch in Kombination mit Kaffee – ein Traum. Eventuell haben Sie schon einmal von einem White Chocolate Mocha gehört. Einer der Klassiker im Angebot von Starbucks. Weißer Schokoladensirup, Espresso, Milch und Sahne zum Garnieren, mehr wird nicht benötigt. Der White Chocolate Mocha klingt komplizierter, als die Zubereitung letztendlich ist. In weniger als 5 Minuten ist der perfekte White Chocolate Mocha zubereitet. Espresso kochen, Milch erhitzen und anschließend in ein Glas den weißen Schokoladensirup, den gekochten Espresso und die heiße Milch hinzugeben. Kurz umrühren und noch ein bisschen Sahne auf das Getränk und fertig! Eine perfekte Mischung aus cremigem und vollmundigem Espresso und süßer Schokolade. Ideal für die kalten Frühlingstage.

1 Espresso
250 ml Milch
45 ml weißer Schokoladensirup
Für die Dekoration:
1/2 Becher Schlagsahne

Kleiner Tipp: Falls Sie keinen weißen Schokoladensirup im Supermarkt finden können, können Sie diesen auch schnell selber zu Hause machen. Dafür wird lediglich 125 g Zucker, 125 ml Wasser sowie 50 g weiße Schokolade benötigt. Den Zucker zusammen mit dem Wasser in einem Kochtopf erhitzen, umrühren und aufkochen lassen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Die Schokolade anschließend zerbrechen und hinzugeben, so lange umrühren bis sich die Schokolade ebenfalls vollkommen aufgelöst hat. Abkühlen lassen und fertig!

Kaffee-Smoothie

Koffein und Vitamine, der Kaffee-Smoothie vereint beides und ist damit der perfekte Start in den Tag. Inzwischen gibt es Smoothies in vielen verschiedenen Variationen, oft aus Obst oder Gemüse mit Milch und Joghurt. Auch der Kaffee-Smoothie lässt sich nach freiem Belieben unterschiedlich kreieren. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Einer meiner Favoriten ist die Kombination aus Banane, Kokosmilch, Kakao, Espresso und Sahne. Da es am frühen Morgen schnell gehen muss, die Banane zusammen mit der kalten Kokosmilch, Kakaopulver und einem frisch gekochten Espresso in den Mixer geben und vermengen. Wer den Smoothie gerne eiskalt trinkt, kann am Abend vorher die Banane in das Gefrierfach legen und gefroren nutzen. Anschließend das Getränk noch mit etwas Sahne und frischen Bananenstückchen garnieren und fertig. Der perfekte Begleiter für den Start in den Tag.

1 Espresso
250 ml Kokosmilch
1 Banane
2 TL Kakaopulver
Für die Dekoration:
1/2 Banane
100 ml Schlagsahne

Tiramisu-Cupcakes mit Espresso

Tiramisu kennen wir alle. Abwechselnde Schichten von in Espresso getränkten Löffelbiskuits und einer Creme aus Mascarpone und Ei. Die Variationen des klassischen Tiramisus sind sehr vielfältig, von fruchtig bis herzhaft gibt es inzwischen die außergewöhnlichsten Kreationen. Aber Tiramisu im Cupcake Format – funktioniert diese Kombination?

Auf jeden Fall! Die Cupcakes haben zwar optisch nicht sehr viel mit dem klassischen Tiramisu gemeinsam, aber letztendlich geht es um den Geschmack. Mich haben die Cupcakes auf aller Ebene überzeugt. Sehr leicht und luftiger Teig mit einem Geschmack nach Vanille und Kaffee. Das Topping nicht nur besonders für das Auge, sondern auch cremig und lecker. Je nachdem, ob der Geschmack nach Kaffee intensiviert oder die Cupcakes nur leicht angehaucht werden sollen, bietet dieses Rezept einen großen Spielraum.

Zubereitung Tiramisu-Cupcakes mit Espresso

  1. Backofen vorheizen auf 175 °C (bei Umluft 150 °C).
  2. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und den Zucker zugeben. So lange weiterschlagen bis die Masse glänzt. Anschließend das Eigelb hinzugeben und gründlich vermengen.
  3. Mehl, Speisestärke und Backpulver mit dem Vanillepuddingpulver vermischen. Nur das Vanillepuddingpulver benutzen, kein kochen vorher notwendig. Der Eiermasse hinzugeben und ebenfalls gründlich vermengen. Anschließend in die Muffinförmchen geben und ca. 20 Minuten backen. Nach dem Backen aus der Form nehmen und abkühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit 2 Espresso kochen. Je nachdem, ob Sie viel oder wenig Kaffeegeschmack erzielen möchten, kann auch nur ein Espresso verwendet werden. Nach dem Abkühlen der Cupcakes stechen Sie mit einer Gabel kleine Löcher in die obere Seite und träufeln vorsichtig den Espresso über die Cupcakes. Anschließend die Mascarpone mit dem Puderzucker mischen. Zusammen luftig aufschlagen und die steif geschlagene Sahne unter die Mascarponemasse heben. Die Mascarpone-Sahne-Creme können Sie mithilfe eines Spritzbeutels auf die Cupcakes verteilen und anschließend nach freiem Belieben dekorieren.
3 Eier
100 g Zucker
50 g Mehl
50 g Speisestärke
1 EL Vanillepuddingpulver
1/2 TL Backpulver
2 starke Espressi
Für das Topping:
250 g Mascarpone
50 g gesiebter Puderzucker
100 ml Schlagsahne

Das könnte für Sie auch von Interesse sein

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.