Plätzchen zu Weihnachten

Kaffeeplätzchen mal anders: Rezeptideen zu Weihnachten

Frederike von

Kaffee-Plätzchen haben ganzjährig Saison. Und doch ist es die kalte Jahreszeit, die die Vorfreude auf leckere Kekse zum Kaffee verstärkt. Wir haben uns auf die Suche nach den besten Kaffee-Plätzchen-Rezepten begeben, viel verkostet und stellen hier unsere Top 3 mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zum unkomplizierten Nachbacken vor.

Kaffeeplätzchen mit dem köstlichen Aroma der liebsten Kaffeesorte

Da Kaffee unsere Leidenschaft ist, haben wir uns natürlich nach Rezepten für Plätzchen nicht nur zum, sondern auch mit Kaffee umgesehen. Die Auswahl der besten Drei fiel uns nicht leicht: würzig, schokoladig oder doch gesund und zuckerfrei? Da die Geschmäcker verschieden sind, ist für jeden etwas dabei. Unsere Kaffee-Plätzchen versüßen die Kaffeepause und harmonieren zu Kaffee, Tee und Erfrischungsgetränken. Sie eignen sich als kleiner Koffein-Kick oder zuckerfreier Snack zwischendurch und erfreuen Gäste in geselliger Kaffee-Runde. Und last but not least: Kaffeeplätzchen bieten die Gelegenheit, das Geschmackserlebnis des eigenen Lieblingskaffees auf eine gänzlich neue Weise zu entdecken.

Rezept für Plätzchen mit den Gewürzen des Orients

Beim Backen dieser köstlichen Kaffee-Kekse durchströmen die Düfte nach Zimt und Kardamom das Haus und wecken die Vorfreude auf diese Versuchung mit orientalischer Note.

Zutaten für 50 Stück würzige Kaffeeplätzchen:

  • 20 g Kaffeebohnen
  • 2 EL lösliches Kaffeepulver
  • 200 g Mehl
  • 75 g Rohrzucker
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 50 g Nuss-Nugat-Creme
  • je ¼ TL Salz und schwarzer Pfeffer
  • je ¼ TL Kardamom und gemahlener Zimt
  • 1 Vanilleschote

Die Zubereitung dauert rund 30 Minuten:

  1. Den Backofen auf Umluft stellen und auf 180° C vorheizen.
  2. In der Zwischenzeit zwei Backbleche mit Backpapier bereitstellen.
  3. Butter, Ei, Mehl, Zucker und Salz zu einem Teig verarbeiten.
  4. Die Kaffeebohnen im Mörser zerstoßen, mit dem Mark der Vanilleschote, dem Kaffeepulver, den Gewürzen und der Milch verrühren und zusammen mit der Nuss-Nugat-Creme unter die Teigmasse rühren.
  5. Mithilfe zweier Teelöffel kleine Portionen des Teigs entnehmen und mit ausreichendem Abstand auf den Backblechen platzieren.
  6. 8 Minuten backen und die Geschmacksnerven verwöhnen.

Kaffee trifft auf weiße Schokolade: ein Kaffee-Kekse-Rezept für Naschkatzen

Schon einmal die Kombination aus zart schmelzender weißer Schokolade und vollmundigem Kaffee probiert? Diese Kaffeeplätzchen vereinen die beiden Geschmackskomponenten in Vollendung. Ein weiteres Plus ist die kurze Zubereitungszeit mit je 10 Minuten für die Vorbereitung und für das Backen.

Zutaten für 36 Stück Kaffee-Kekse mit weißer Schokolade:

  • 2 TL am besten frisch gemahlenes Kaffeepulver
  • 100 g weiße Schokolade, gehackt
  • 200 g zimmerwarme Butter
  • 200 g Mehl
  • 1 Ei
  • je 20 g Puder- und brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • ¼ TL Salz

Die Zubereitung dauert rund 20 Minuten:

  1. Den Backofen auf Umluft stellen und auf 200° C vorheizen.
  2. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  3. Die Butter mit weißem und braunem Zucker, Ei, Salz und Kaffeemehl schaumig schlagen.
  4. Das Mehl mit dem Backpulver versieben und in kleinen Portionen unter die Teigmasse rühren.
  5. Die klein gehackte weiße Schokolade unterheben.
  6. Mit zwei Teelöffeln kleine Plätzchen ausstechen und mit genügend Abstand auf die Backbleche setzen.
  7. 10 Minuten backen und genüsslich verkosten.

Veganes Kaffee-Plätzchen-Rezept ohne Zucker

Schmecken Kaffeeplätzchen ohne Zucker? Eindeutig ja! Hier kommt ein himmlisches Rezept für alle, die sich vegan ernähren und ausschließlich auf natürlichen Fruchtzucker setzen. Natürlich darf auch hier der Lieblingskaffee als Zutat nicht fehlen. Wer mag, kann natürlich zu entkoffeinierten Kaffee greifen, wodurch sich diese Cookies unter anderem auch für Kinder eignen.

Zutaten für 20 Stück vegane Kaffeeplätzchen:

  • 1 EL frisch gemahlener Kaffee
  • zwei überreife Bananen
  • 100 g Haferflocken
  • 1 EL Kokosöl
  • 50 g Nüsse oder Kerne nach Belieben
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 EL gepuffter Amaranth
  • ¼ TL Salz

Die Zubereitung dauert rund 25 Minuten:

  1. Das Backrohr auf Ober-/Unterhitze stellen und auf 180° C vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Die Bananen pürieren und mit Haferflocken, Öl, Kaffeemehl, Salz und Salz zu einem Brei verrühren.
  4. Nüsse oder Kerne nach Wahl hacken und mit Kokosflocken und Amaranth unter die Teigmasse heben.
  5. Mit feuchten Händen kleine Kekse formen und mit einigen Zentimetern Abstand auf dem Backblech verteilen.
  6. 15 Minuten backen und als gesunden Snack genießen.

Tipp: Sollen die Kaffeeplätzchen ein wenig süßer schmecken, einfach 1 EL kleine gehackte Trockenfrüchte mitbacken, die vorher in Wasser aufgeweicht wurden.

Kaffee-Plätzchen: von der süßen Versuchung bis zum gesunden Snack

Das Probieren der besten Kaffee-Plätzchen-Rezepte wurde für uns zur kulinarischen Reise und bescherte uns so manches Geschmackserlebnis. Die besten geben wir hier als Geheimtipp weiter:

  • Die vorgestellten Rezepte für Plätzchen mit Kaffee entsprechen einem leichten Schwierigkeitsgrad, sind mit wenig Aufwand in kurzer Zeit gebacken und damit auch für Backanfänger ideal.
  • Die Vorbereitungszeit beträgt jeweils 10 bis 20, die Backzeit 8 bis 15 Minuten.
  • In Kaffeeplätzchen entfaltet sich der Geschmack des Lieblingskaffees auf neue, spannende und besonders köstliche Weise: mit aromatischen Gewürzen, schokoladigen Noten oder der natürlichen Süße von Früchten.
  • Alle Rezepte lassen sich auch mit entkoffeiniertem Kaffee zubereiten und sind die optimale Ergänzung zum koffeinfreien Kaffee am Abend. Perfekt für alle, die ihren Koffeinkonsum fest im Blick haben und auch toll für Kinder.
  • Vegan liegt im Trend und es ist gar nicht so einfach, vegane und noch dazu zuckerfreie Rezepte für Kaffeekekse zu finden, die noch dazu einfach großartig schmecken. Wir haben eines gefunden, das die Veganer unter uns begeistert und unbeschwert genießen lässt.

Beitragsbild: © iStockphoto: Dasha_Romanova

Das könnte für Sie auch von Interesse sein

1 Kommentar
  1. Jaqueline 2 Monaten vor

    Danke für die vielen Rezepte. Da werde ich gleich heute mal das ein oder andere ausprobieren. Bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.